Die Bienen im Mittelpunkt

bienen.ch ist die Plattform mit allen wichtigen Informationen zu Honig- und Wildbienen.

Die Organisationen hinter dieser Webpräsenz setzen sich zum Ziel, qualitativ hochwertige, wissenschaftlich fundierte und aktuelle Themen zusammenzufassen sowie vertiefende Informationen bereitzustellen. Zudem werden verschiedene Services rund um die Bienenhaltung, die Verbesserung der Lebensgrundlagen aller Bienen und die Förderung der Bienengesundheit angeboten.

Erste Onlineplattform für bienenfreundlichen Lebensraum gegründet

Erste Onlineplattform für bienenfreundlichen Lebensraum gegründet

Schenke bedrohten Schweizer Wildbienen ein Zuhause auf Immobienen.ch: Die Immo-Agentur für bienenfreundlichen Lebensraum.

www.immobienen.ch

News

Bienen | Imkernews | News | Politik | Presse | 13 Jun 2024
Medienmitteilung vom 12.  Juni 2024 Heute hat nach dem Ständerat auch der Nationalrat die Motion zur „Sicherung der Insek…

Wichtig: Futtervorräte überprüfen

Marktplatz

Imkereibedarf / Verkaufen

Dadant Blatt 10ner

Dadant Blatt Beute mit 10er Rechen im Honig und Brutraum. Ein Honigraum. Kein Absperrgitter. Bräunlich lasiert. Einige Rähmchen im Brutraum. Nur kurz in Benutzung. Fast wie neu.

Philipp Matuschka

Schloss Hauptwil 1, 9213 Hauptwil

Zustellung: abholung

CHF 80

Imkereibedarf / Verkaufen

CH-Magazin

CH-Magazin mit 3 Honigräumen. Sehr guter Zustand. Braun lasiert. Mit Absperrgitter, Bienenfluch,Edelstahldeckel und einige Honig und Brutraumrähmchen. Muss abgeholt werden.

Philipp Matuschka

Schloss Hauptwil 1, 9213 Hauptwil

Zustellung: abholung

CHF 350

Imkereibedarf / Verkaufen

Vertikale Honigschleuder

Handbetriebene Honigschleuder für 4 Waben. Die Schleuder wird an die Wand montiert und nimmt sehr wenig Platz weg. Durchmesser 1m, von der Wand ragt sie 20 cm ab.

Andreas Honegger

Hubackerstrasse 434, 5276 Wil

Zustellung: abholung, sonstiges

Telefon: 0795330144

CHF 200

Faktencheck

In den letzten Jahren hat das Interesse an den Bienen enorm zugenommen. Es wird denn auch entsprechend viel geschrieben und zahlreiche Organisationen wollen sich für die Bienen, seien es Honig- oder Wildbienen, einsetzen. Nicht alles jedoch, was publiziert wird, ist auch wissenschaftlich korrekt. Nicht alle, welche sich engagieren, haben eine gesamtheitliche Sichtweise.

Faktencheck – Bienendichte

Die Bienendichte in der Schweiz ist zu hoch

Wild- und Honigbienen sind auf ein vielfältiges Nahrungsangebot angewiesen. Dort wo es zu wenig verschiedene Pflanzen hat, die für ständiges Angebot von Pollen oder Nektar sorgen, mag die Bienendichte eine Rolle spielen. Eine gewisse Nahrungskonkurrenz kann in solchen Gebieten nicht ausgeschlossen werden. BienenSchweiz nimmt die Frage der Honigbienendichte ernst und ist auch daran, zusammen mit Fachleuten diesbezüglich mehr Klarheit zu schaffen. Allerdings sollte man deswegen nicht einen Gegensatz zwischen Honig- und Wildbienen heraufbeschwören. Wildbienen sind nicht wegen der Existenz von Honigbienen gefährdet.

Facts & Figures

600

In der Schweiz gibt es mehr als 600 Bienenarten. Die Honigbiene ist eine davon

Rot

Bienen können die Farbe Rot nur eingeschränkt sehen (bis 650nm) – dafür aber auch im UV-Spektrum des Lichts.

8 Grad

Die meisten Bienen fliegen ab ca. 8 Grad Aussentemperatur. Wenige behaarte Frühlingsbienen fliegen auch bei tieferen Temperaturen.

12’000

Die Haltung von Honigbienen ist eine alte Tradition und reicht bis ca. 12’000 Jahre zurück.