Versuchsteilnehmer gesucht

2021 hat das Zentrum für Bienenforschung (ZBF) mit Unterstützung vom Bienengesundheitsdienst (BGD) den Versuch «Befallsabhängige Ameisensäure-Sommerbehandlung» gestartet. Er hat zum Ziel, im Sommer jeweils nur jene Völker mit Ameisensäure zu behandeln, die einen gewissen Grenzwert überschreiten.

Das Vorgehen ermöglicht es, die Anzahl Behandlungen im Sommer auf etwa 50% zu reduzieren. Dank der guten Betreuung der Völker und einem regelmässigen Auszählen des natürlichen Varroa-Totenfalls, unterscheiden sich die Winterverluste nicht gross von jenen beim Behandeln nach dem aktuellen BGD-Varroakonzept.

In den bisherigen Testjahren 2021 bis 2023 hat die beteiligte Imkerschaft ausschliesslich den Nassenheider-Dispenser verwendet. 2024 soll der Versuch nun ausgeweitet werden, damit gezeigt werden kann, dass eine befallsabhängige Behandlung auch mit anderen Ameisensäure-Dispensern und Formicpro funktioniert.

Für das Jahr 2024 suchen wir daher Imkerinnen und Imker, die bereit sind am Versuch mitzumachen.

Folgende Bedingungen müssen für die Teilnahme erfüllt sein:

  • Mindestens 10 Völker (Mitte Juli)
  • Schweizerkasten, Dadant, Deutsch Normal, Zander
  • Vollflächiger Varroaboden / gittergeschützte Unterlage
  • Imker/-in verfügt über genügend Zeitzum termingerechten Erheben/Erfassen aller Daten
  • Erfassen der Daten pro Volk
  • Sommerbehandlung mit Ameisensäure, abhängig von Varroabefall je Volk (Dispenser nach Wahl: Nassenheider professional, Liebig, FAM, Apidea, Formicpro)
  • Erhebungen natürlicher Milbenfall Ende Mai, Anfang Juli, Mitte August, Mitte September, Oktober/November
  • Winterbehandlung im brutfreien Zustand