Die Bienen im Mittelpunkt

bienen.ch ist die Plattform mit allen wichtigen Informationen zu Honig- und Wildbienen.

Die Organisationen hinter dieser Webpräsenz setzen sich zum Ziel, qualitativ hochwertige, wissenschaftlich fundierte und aktuelle Themen zusammenzufassen sowie vertiefende Informationen bereitzustellen. Zudem werden verschiedene Services rund um die Bienenhaltung, die Verbesserung der Lebensgrundlagen aller Bienen und die Förderung der Bienengesundheit angeboten.

Kurse Bienenschutz 2024

Kurse Bienenschutz 2024

Jetzt Kursplatz für 2024 sichern oder Kursteilnahme verschenken!

Jetzt Kurs buchen
Bienenkalender und Grusskarten-Set 2024

Bienenkalender und Grusskarten-Set 2024

Ab sofort vefügbar Bildkalender von BienenSchweiz mit 13 einmalig schönen Photo-Sujets von Honig- und Wildbienen.

Jetzt bestellen
0.5 Mio. m2 Blühfläche sind geschaffen

0.5 Mio. m2 Blühfläche sind geschaffen

Die Initiative Blühflächen von BienenSchweiz sucht Blühpaten/innen, um auch im 2024 wieder Flächen für unsere Bienen zum Blühen zu bringen.

Jetzt Blühpate/in werden
Regionaler Honig - natürlich mit dem Goldsiegel

Regionaler Honig – natürlich mit dem Goldsiegel

Über 4000 Imkerinnen und Imker mit Honig in Goldsiegel-Qualität in Ihrer Nähe.

Imkerin oder Imker finden

Bienen unterstützen

Die Bienen brauchen unsere Unterstützung! Hier erfahren Sie, wie Sie das Nahrungsangebot für Wild- und Honigbienen verbessern können, indem Sie die Förderung von Blühflächen unterstützen. Oder Sie verbessern die Situation für alle Bestäuberinnen in Ihrem Umfeld. An den Kursen Bienenschutz erfahren Sie, wie Sie sinnvoll und konkret vorgehen sollten.

Imkerwissen aneignen

Unser Bestreben liegt im Wohl der Bienen. An Grundkursen und Weiterbildungen erfahren Sie Wissenswertes, damit es den Honigbienen gut geht. Erfahrene Imkerinnen und Imker können anhand eines auf ihre Arbeitsweise abgestimmten Betriebskonzepts die Gesundheit der Honigbienen nachhaltig verbessern.

News

Bienen | Imkernews | News | 15 Apr 2024
Bei der Nutzung von Bee Traffic stürzte die Anwendung beim Speichern ab. Das Problem konnte nun gelöst werden. Danke für Ih…
Imkernews | 11 Apr 2024
Idealerweise werden im Winter verlorene Völker durch selbst gebildete Jungvölker oder durch zugekaufte Völker aus der eig…

Zwei bestätigte Bienenvergiftungen im Jahr 2023

Marktplatz

Imkereibedarf / Verkaufen

Magazin Aarau CH-Mass

1-2 Jungvölker, mit 3 Zargen gebraucht

Ueli

Eichgutweg 37, 3053 Münchenbuchsee

Zustellung: abholung

Telefon: 078 806 61 66

CHF 50   (verhandlungsbereit)

Volk / Verkaufen

Wirtschaftsvölker

Starke Wirtschaftsvölker auf Dadant zu verkaufen. (pro Volk 290chf.)
Mit Beute Komplett mit rämchen, Honigraum fast voll, königinnen absperrgitter usw. (450chf)7-10 Waben überwintert. Königinnen F1-F2

Peter Smolka

Eggethof 75, 8585 Langrickenbach

Zustellung: abholung

CHF 290   (verhandlungsbereit)

Imkereibedarf / Verkaufen

Absperrgitter Metall Dadant Blatt 425 x 500 *Neu*

11 Metall Absperrgitter verzinkt,

Grösse 500 x 425 mm

Roger Muff

Fürtistrasse, 6018 Buttisholz

Zustellung: abholung, versand, sonstiges

Telefon: +41792130603

CHF 60

Facts & Figures

600

In der Schweiz gibt es mehr als 600 Bienenarten. Die Honigbiene ist eine davon

Rot

Bienen können die Farbe Rot nur eingeschränkt sehen (bis 650nm) – dafür aber auch im UV-Spektrum des Lichts.

8 Grad

Die meisten Bienen fliegen ab ca. 8 Grad Aussentemperatur. Wenige behaarte Frühlingsbienen fliegen auch bei tieferen Temperaturen.

12’000

Die Haltung von Honigbienen ist eine alte Tradition und reicht bis ca. 12’000 Jahre zurück.

Wichtige Informationen zum neuen Webauftritt

Das Go-live-des neuen Webauftritts
www.bienen.ch
erfolgte am Freitag 31.03.2023 am Vormittag

Favoriten: Falls Sie sich vom alten Webauftritt im Browser Favoriten gespeichert haben, z.B. vom Markplatz, müssen Sie diese wieder neu erfassen. Der Marktplatz befindet sich jetzt unter Marktplatz 

Benutzer Registrierung

Alle Personen oder Organisationen mit einer bei BienenSchweiz registrierten E-Mail-Adresse konnten schon einen Zugang zur Online-Ausgabe der Schweizerischen Bienen-Zeitung oder zum Online-Shop von BienenSchweiz erstellen oder können dies jederzeit noch vornehmen über «Passwort setzen/ändern» oder “Neues Kundenkonto anlegen”.

Marktplatz

Für die Erfassung eines Marktplatz-Inserats ist auf dem neuen Webauftritt eine Benutzer-Registrierung erforderlich – falls Sie noch keine Benutzer Registrierung haben (vgl. oben), können Sie diese selber vornehmen (ab Go-live unter: www.bienen.ch/registration/). Die Funktionalität des Markplatzes mit den kostenlosen Marktplatzinseraten (Laufzeit bis 1 Monat) für Imkerinnen und Imker wie bisher ist ergänzt worden mit neuen kostenpflichtigen Zusatzfunktionalitäten u.a. für kommerzielle Anbieter (Link, Bild, Laufzeit ab 1 Monat). Inserate können auch durch den Ersteller bearbeitet und gelöscht werden.

Termine / Veranstaltungen

Veranstaltungen konnten bis am 10.03.2023 im alten Content Management System erfasst/mutiert werden und wurden auf den neuen Webauftritt übernommen. Für Änderungen an übernommenen Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle. Neue Veranstaltungen können die Verantwortlichen ab sofort mit Login im internen Bereich erfassen. Wir werden alle Verantwortlichen zudem so rasch als möglich mit einem Merkblatt informieren (für alle Veranstaltungen für die Ausgabe Mai 2023 der Schweiz. Bienen-Zeitung per 11.04.2023).

Siegelimker/innen Profilseite

Die Daten der Siegelimker/innen Profilseiten vom alten Auftritt konnten grösstenteils übernommen werden (ohne Bilder). Die Erfassung/Anpassung kann seither wieder im internen Bereich erfolgen – wir  werden alle Verantwortlichen noch zusammen mit einem Merkblatt informieren, sobald die Funktionalität vollständig vorhanden ist. Die Webadresse www.swisshoney.ch wird auf den neuen Webautritt in den Bereich Bienen/Qualtitätshonig umgeleitet; die Siegelimker-Suche ist dort integriert.

Login interner Bereich für Funktionäre

Der interne Bereich für Funktionäre steht bereit zum Login (vgl. Benutzer Registrierung oben) und kann ab dem Go-Live Termin genutzt werden. Der Zugriff auf die “Dokumente für Funktionäre” (Weiterbildungen, Handbuch etc.) ist ab sofort wieder verfügbar.

Übersicht Kantonalverbände und Sektionen BienenSchweiz

Die Auflistung der Kantonalverbände und Sektionen mit den Verantwortlichen ist seit gestern Freitag 04.05.2023 wieder live und erfolgt automatisiert mit unserem Verwaltungssystem – für individuelle Korrekturen bei Personen und Kontakten kontaktieren Sie einfach die Geschäftsstelle per Telefon oder Mail; solche Fehler können wir weiterhin nicht ausschliessen.

Gerne nehmen wir auf der Geschäftsstelle Ihre Hinweise und Rückmeldungen zum neuen Webauftritt entgegen: sekretariat@bienenschweiz.ch  / 071 780 10 50. Danke für Ihr Verständnis, dass nicht alle Funktionalitäten und Inhalte schon von Anfang an im vollen Umfang zur Verfügung stehen und dass sich unsere Antworten aufgrund der vielen Anfragen zur Zeit verzögern.

Faktencheck

In den letzten Jahren hat das Interesse an den Bienen enorm zugenommen. Es wird denn auch entsprechend viel geschrieben und zahlreiche Organisationen wollen sich für die Bienen, seien es Honig- oder Wildbienen, einsetzen. Nicht alles jedoch, was publiziert wird, ist auch wissenschaftlich korrekt. Nicht alle, welche sich engagieren, haben eine gesamtheitliche Sichtweise.

Faktencheck – Bienendichte

Die Bienendichte in der Schweiz ist zu hoch

Wild- und Honigbienen sind auf ein vielfältiges Nahrungsangebot angewiesen. Dort wo es zu wenig verschiedene Pflanzen hat, die für ständiges Angebot von Pollen oder Nektar sorgen, mag die Bienendichte eine Rolle spielen. Eine gewisse Nahrungskonkurrenz kann in solchen Gebieten nicht ausgeschlossen werden. BienenSchweiz nimmt die Frage der Honigbienendichte ernst und ist auch daran, zusammen mit Fachleuten diesbezüglich mehr Klarheit zu schaffen. Allerdings sollte man deswegen nicht einen Gegensatz zwischen Honig- und Wildbienen heraufbeschwören. Wildbienen sind nicht wegen der Existenz von Honigbienen gefährdet.

Jeden Monat geballtes Imkerwissen in der Schweizerischen BienenZeitung.